D/A/CH: Gratis Versand ab € 40

von Sarah Blum November 21, 2016

Maronikuchen | PaleoToGo.de
Maroni gehören zur kalten Jahreszeit einfach dazu. Normalerweise bekannt als gerösteter Snack auf dem Weihnachtsmarkt. Doch wir haben uns hier mal an eine süße Variante herangetraut, die einfach unschlagbar lecker ist. Ungelogen ist dieser Maronikuchen definitiv eines unserer Favoriten-Rezepte – super saftig, und der nussige Maroni Geschmack in Kombination mit dem himmlischen Zwetschgenkompott übertrifft einfach alles. Die vorgegarten/vakuumierten Maroni eignen sich hierfür besonders gut. Ihr könnt euch das mühsame rösten und schälen also ersparen und habt im Handumdrehen mit nur wenigen Zutaten ein leckeres Dessert gezaubert, welches ihr auch außerhalb der Maronizeit das ganze Jahr zubereiten könnt.

Zutaten für 10 kleine Maronikuchen

100 g Maroni (vorgegart/essfertig)
150 g geriebene Walnüsse
50 g Bio Kokosöl (geschmolzen)
3 Eier
50g Honig
2 TL Backpulver
Zimtpulver
600g Zwetschgen
2 EL Ahornsirup
100 ml Wasser
1 Zimtstange
3 Gewürznelken

Maronikuchen oben | PaleoToGo.de

Zubereitung

1. Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Für das Kompott die Zwetschgen je nach Größe halbieren, oder vierteln. In einem kleinen Topf das Wasser mit dem Ahornsirup erhitzen. Die Zwetschgen, Zimtstange, sowie Gewürznelken hinzufügen und ca. 15 Minuten auf niedriger Hitze leicht köcheln lassen, bis die Zwetschgen weich sind.
3. In der Zwischenzeit für den Teig die Maroni in einer Küchenmaschine zerkleinern (grob mahlen). Kokosöl in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen.
4. In einer großen Schüssel die Eier sehr schaumig rühren (ca. 5 Minuten). Kokosöl und Honig einrühren. Gemahlene Maroni, geriebene Walnüsse, Backpulver, sowie Zimt hinzufügen und vorsichtig unterheben.
5. Kleine Soufflee Förmchen mit etwas Kokosöl einfetten und mit dem Kompott ca. 1/3 füllen. Den Maroni-Teig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.
6. Man kann das Ganze auch in einer Auflaufform backen und dann als kleine Maroni-Küchlein ausstechen/schneiden. Ansonsten eignen sich auch kleine 200 ml Gläser (Weckgläser). Nach dem Backen sofort mit den Deckeln verschließen. So bildet sich ein Vakuum und die Kuchen bleiben sogar für ca. 2 Wochen haltbar (im Kühlschrank gelagert).

Aktive Zeit: 30 Minuten
Passive Kochzeit: 30 Minuten
Kalorien: 240 kcal (pro Maronikuchen)

Tipp: Maronikuchen auch mit anderen Nüssen und Obst probieren

Der Maronikuchen lässt sich natürlich auch mit anderen geriebenen Nüssen, oder Mandeln zubereiten. Oder ihr ersetzt die Zwetschgen durch ein anderes Obst der Saison. Im Frühjahr eignet sich zum Beispiel unser Erdbeer Rhabarber Kompott hervorragend dafür.


Maronikuchen von
November 21, 2016


Kostenlose Leseprobe (6 Rezepte)


Sarah Blum
Sarah Blum

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.



Vollständigen Artikel anzeigen

Erdbeerkuchen ohne Backen
Erdbeerkuchen ohne Backen

von Sarah Blum Mai 25, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Schokoladencreme
Schokoladencreme

von Sarah Blum Mai 15, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Gummibärchen selber machen
Gummibärchen selber machen

von Sarah Blum April 24, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte exklusive Willkommens-Geschenke: