D/A/CH: Gratis Versand ab € 40

von Sarah Blum April 03, 2017

Maroni Muffin | PaleoToGo.de
Maroni und Kirsch – eine unschlagbare Kombination vereint in einer süßen Versuchung der Sonderklasse!
Abgeleitet von unserem herrlich leckeren Maronikuchen, lässt diese Variante mit Sauerkirschen und Mohn unser Genießer-Herz höher schlagen! Für alle, die wie wir nicht genug von Maroni bekommen können, sind diese schnellen Muffins ein absolutes Muss. Die vorgegarten Maroni eignen sich nicht nur für die Winterzeit, sondern sind in jeder Jahreszeit sehr vielseitig einsetzbar, verarbeitet in einer Suppe, oder als Topping auf euerem Lieblings-Salat. Oder einfach mal süß - als leckere Muffins.
Sie bestechen zudem durch ihre große Vielfalt an gesunden Inhaltsstoffen – hochwertiges Eiweiß, gesunde Ballaststoffe, sowie unzählige Vitamine und Mineralstoffe stecken in diesen leckeren Nüssen.
Die Maroni gilt auch als wahres Nerven-/und Energiefutter und bewirkt wahre Wunder bei körperlicher und geistiger Anstrengung. Durch den beachtlichen B-Vitamine (B1, B2, B3 und B6) Anteil, versorgt uns die Maroni mit ausreichend Energie für unser Nervensystem.
Perfekt also für einen Energieschub! Wenn ihr euch mal länger auf etwas konzentrieren müsst, ist unser Maroni Muffin bestimmt genau das Richtige für mehr Durchhaltevermögen!

Zutaten für 20 Muffins

100 g Maroni (vorgegart/essfertig)
50 g BIO Kokosöl (geschmolzen)
50 g Honig
3 Eier
70 g gemahlene Mandeln
70 g gemahlene Walnüsse
2 EL geriebener Mohn (optional)
1 Handvoll gehackte Walnüsse
Sauerkirschen vom Glas (ca. 350g)
2 TL Backpulver
1 TL Vanillepulver

Maroni Muffins oben | PaleoToGo.de

Zubereitung

1. Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. für den Teig die Maroni in einer Küchenmaschine zerkleinern (grob mahlen). Kokosöl in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen.

3. In einer großen Schüssel die Eier sehr schaumig rühren (ca. 5 Minuten). Kokosöl und Honig einrühren. Gemahlene Maroni, Mandeln und Walnüsse, Backpulver, Vanillepulver und je nach Geschmack geriebener Mohn hinzufügen und vorsichtig unterheben.

4. Anschließend den Saft der Sauerkirschen absieben und gut abtropfen lassen. Zusammen mit den gehackten Walnüssen vorsichtig unter die Teigmasse heben.

5. In Muffin-Förmchen gießen (ca. 3/4 voll) und für 20 Minuten in den Backofen geben.

Aktive Zeit: 15 Minuten
Passive Kochzeit: 20 Minuten
Kalorien: 100 kcal (für 1 Muffin)

Fazit: Maroni mal süß - vereint mit Kirsch und Mohn! Das Ergebnis: saftige Maroni Muffins zum Dahinschmelzen!

Diese süße Kreation lässt die Maroni zur Abwechslung mal in ein neues Licht rücken. Maroni als süßer Energieschub für Zwischendurch. Auch für alle Nicht-Maroni-Fans ist diese Variante auf alle Fälle mal was zum Ausprobieren, da der Maronigeschmack sich dezent zurückhält. :-)


Maroni Muffins von

April 03, 2017


Kostenlose Leseprobe (6 Rezepte)


Sarah Blum
Sarah Blum

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.



Vollständigen Artikel anzeigen

Erdbeerkuchen ohne Backen
Erdbeerkuchen ohne Backen

von Sarah Blum Mai 25, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Schokoladencreme
Schokoladencreme

von Sarah Blum Mai 15, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Gummibärchen selber machen
Gummibärchen selber machen

von Sarah Blum April 24, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte exklusive Willkommens-Geschenke: