D/A/CH: Gratis Versand ab € 35

von Sarah Blum März 09, 2019

Bananenbrot mit Maniokmehl | PaleoToGo.de
Wie herrlich es aus dem Ofen duftet - beim Geruch dieses leckeren Bananenbrotes steigt die Vorfreude...
Für dieses Bananenbrot haben wir ein sehr besonderes "Mehl" verwendet - das Maniokmehl, das aus der Wurzel der Maniokpflanze (auch Yuca oder Cassava genannt) hergestellt wird. Hierzulande ist diese Pflanze eher unbekannt, jedoch wird sie immer mehr in der glutenfreien Küche eingesetzt und begeistert definitiv. Die Maniok-Wurzel ist der uns bekannten Kartoffel sehr ähnlich und enthält ebenso einen großen Anteil an Stärke. Der Geschmack ist sehr angenehm süßlich. Ob in Pancakes, Kuchen, als Bindemittel in Saucen, das Maniokmehl eignet sich für sehr viele Gerichte.
Wer die süßen Brot-Varianten genauso liebt wie wir, probiert am Besten auch noch unser leckeres Kürbis-Dattel Brot, das sich ebenso wie das Bananenbrot auch mal als süßes Paleo Frühstück anbietet.

Zutaten für 1 Bananenbrot (Kastenform)

200 g Maniokmehl
100 ml Mandel-/oder Hafermilch (glutenfrei)
20 g Kokosöl
4 Eier
3 Bananen
2-3 EL Ahornsirup
2 TL Zimt und Vanillepulver
2 TL Weinstein-Backpulver
jeweils 1 TL gemahlener Zimt und Vanillepulver
1 Handvoll Walnüsse oder Pekannüsse grob gehackt
1 Prise Salz

Bananenbrot mit Maniokmehl oben | PaleoToGo.de

Zubereitung

1. Backofen auf 175 Grad Heißluft vorheizen.

2.
Kokosöl in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen.
In einer großen Schüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Eier hinzufügen und mit einem Handmixer mixen, bis alles gut vermengt ist. Kokosöl, Mandelmilch, Ahornsirup, Zimt und Vanillepulver hinzufügen und ebenfalls untermengen.

3.
In einer separaten Schüssel das Maniokmehl mit dem Backpulver, den gehackten Nüssen und einer Prise Salz vermengen. Anschließend vorsichtig unter die flüssige Teigmasse mixen.

4.
Die Teigmasse eine Kuchen-/Brotform (gegebenenfalls vorher einfetten - bei einer Silikonform nicht notwendig) füllen, Glattstreichen und für ca. 70 Minuten in den Backofen geben.
Vor dem Anschneiden etwas auskühlen lassen.
Das Bananenbrot lässt sich locker für 3-4 Tage in einer Box aufbewahren.

Aktive Zeit: 20 Minuten
Passive Kochzeit: 70 Minuten
Kalorien: 140 kcal (pro Stück bei 14 Stück)


FAZIT: Bananenbrot mit Maniokmehl - die perfekte Mischung zwischen Brot und Kuchen.

Eine gelungene glutenfreie Variante zum Klassiker. Schmeckt angenehm süß und saftig und passt einfach zu jeder Gelegenheit. Kann auch schnell mal durch die Zugabe von 1-2 EL Kakaopulver zu einem "Schoko-Bananenbrot" abgewandelt werden.


Bananenbrot mit Maniokmehl von

Februar 28, 2019



Sarah Blum
Sarah Blum

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.



Vollständigen Artikel anzeigen

Beeren-Aprikosen Crumble
Beeren-Aprikosen Crumble

von Sarah Blum Juli 22, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen
Fruchteis selber machen
Fruchteis selber machen

von Sarah Blum Juni 25, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen
Low Carb Heidelbeerkuchen
Low Carb Heidelbeerkuchen

von Sarah Blum Mai 05, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte exklusive Willkommens-Geschenke: