D/A/CH: Gratis Versand ab € 40

von Sarah Blum April 10, 2017 2 Kommentare

Grünkohl Chips selber machen | PaleoToGo.de
Gesundes Snacken? Gesundes und leckeres Snacken? Aber HALLO - wer Grünkohl Chips bisher noch nicht ausprobiert hat, hat definitiv etwas verpasst! Also gut aufgepasst, denn diese Chips haben absolutes Suchtpotenzial. Wir waren nun eine gefühlte Ewigkeit auf der Suche nach diesem Krausel-Kohlkopf, bis wir nun ENDLICH diese unfassbar genialen Chips ausprobieren konnten. Und wir können berichten - Die lange Suche hat sich definitiv ausbezahlt. Knusprige und zarte Chips vom Allerfeinsten! Für uns definitiv einer der Besten und einfachsten Gemüsesnacks, die wir bisher ausprobiert haben. Frischer Grünkohl besteht zu rund 85 Prozent aus Wasser und ist sehr kalorienarm. Zusätzlich überrascht der grüne Kohlkopf mit einer geballten Menge an Kalzium und Eisen. Dass Grünkohl als DAS Superfood gekrönt wird, ist uns ganz klar, denn er stellt durch den überdurchschnittlichen Nährstoffgehalt so einige andere Gemüse- und Kohlsorten in den Schatten. Grund genug eine extra Portion Chips zuzubereiten - denn, wenn man einmal anfängt an den grünen Blätter zu knabbern, kann man nicht so schnell aufhören. Aber das kann uns bei so einem leckeren Snack ja total egal sein, oder was meint ihr?! In diesem Sinne - HAPPY SNACKING!

Zutaten für 2 Portionen

150 g Grünkohl
1 EL Olivenöl
2 TL Apfelessig
1/2 TL Meersalz
1/8 TL Kurkuma
1/8 TL Chilipulver

Grünkohl chips selber machen oben | PaleoToGo.de

Zubereitung

1. Den Grünkohl gründlich waschen und sehr gut trocknen tupfen/schütteln/schleudern (ev. in einer Salatschleuder). Denn, je trockner die Grünkohlblätter, desto knuspriger die Chips! Deshalb gilt: für ein optimales Ergebnis gut abtrocknen! :-)

2.
Die großen Grünkohlblätter vom Strunk befreien und in grobe, Chips-artige Stücke schneiden.

3.
Die Grünkohl Chips in eine große Schüssel geben. Olivenöl hinzufügen und mit den Händen das Öl gut in die Blätter "einmassieren", sodass alle Blätter gleichmäßig mit dem Öl eingefettet sind.
Die restlichen Zutaten hinzufügen und ebenfalls gleichmäßig in die Blätter einreiben.

4.
Die Grünkohl Chips auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, sodass die Blätter sich so gut wie möglich nicht berühren. Die Menge lässt sich gut auf zwei Backbleche aufteilen, oder ihr backt die Chips einfach in zwei Durchgänge.
Für ca. 8 Minuten in den Backofen geben, bis die Chips etwas Farbe angenommen haben und schön knusprig sind.
Etwas Auskühlen lassen und je nach Geschmack noch mit etwas Meersalz abschmecken.

Die Grünkohl Chips am Besten in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren und innerhalb von 2-3 Tagen aufbrauchen.

Aktive Zeit: 15 Minuten
Passive Kochzeit: 10 Minuten
Kalorien: 75 kcal (für 1 Portion)

Tipp: Grünkohl Chips mit Gewürzen aufpeppen!

Wem die klassische Variante zu langweilig wird, kann natürlich mit etwas gewagteren Gewürzkombis experimentieren. Wie wärs mit Knoblauch & Paprika? Oder doch lieber eine etwas frischere Variante für den Frühling mit Zitronenschale und Basilikum? Wir sind gespannt auf euer Favorite!


Grünkohl Chips selber machen von

April 10, 2017


Kostenlose Leseprobe (6 Rezepte)


Sarah Blum
Sarah Blum

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.


2 Antworten

Marco
Marco

Mai 16, 2017

Hi Johanna,

180° passen gut. Einfach die Farbe ein wenig im Auge behalten. Sollte nicht zu lange dauern :-)

Schöne Grüße
Marco

Johanna Doering
Johanna Doering

Mai 08, 2017

Hallo!
Ist 180 Grad ok?

Danke!

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte exklusive Willkommens-Geschenke: