D/A/CH: Gratis Versand ab € 40

von Sarah Blum März 13, 2017

Fruchtgummis selber machen | PaleoToGo.de
Ganz ehrlich, wer hat denn manchmal nicht auch Lust auf ein paar leckere Gummibärchen, die man in der Kindheit doch so liebend gerne verschlungen hat?!
Eine gute Nachricht wartet hier auf euch, denn ihr müsst in Zukunft nicht darauf verzichten. Mit diesem absolut genialen Rezept könnt ihr ganz schnell und unkompliziert gesunde - ja ihr habt richtig gelesen - sogar sehr gesunde Fruchtgummis selber zu Hause nachmachen und müsst dabei auch kein schlechtes Gewissen haben. Ihr fragt euch ganz bestimmt wie denn sowas gesund sein soll?
Habt ihr schon mal was von grasgefütterter Rindergelatine gehört? Nein? Dann werden wir euch hier mal kurz und knackig die Vorteile von diesem Superfood zusammenfassen, die in diesen leckeren Fruchtgummis stecken.

Zur Erklärung, Gelatine ist ein helles, geschmackloses Eiweiß, das aus dem Kollagen aus Knochen, Bindegewebe und der Haut von Schweinen, oder wie in unserem Rezept von grasgefütterten Rindern gewonnen wird.
Die körpereigenen Proteine bestehen etwa ein Drittel aus Kollagen. Im Alterungsprozess produziert unser Körper kontinuierlich weniger Kollagen. Um diesen Prozess etwas zu verlangsamen, macht es deshalb durchaus Sinn, unserem Körper Kollagen zuzuführen, um ihn gesund und vital zu halten.
Denn neben dem positivem Effekt von Gelatine auf ein schöneres Hautbild mit weniger Faltenbildung und vollerem Haar, bringt Gelatine noch eine ganze Menge anderer gesundheitsfördernde Eigenschaften mit sich. Gelatine hilft zu einer guten Verdauung bei und sorgt dafür, dass die Magenschleimhaut intakt bleibt. Zudem ist Gelatine ein wahrer Immunsystem-Booster und sorgt für starke Knochen und Gelenke im Körper. Es liefert eine Menge an Eiweiß und Mineralien und ist deshalb auch perfekt hin und wieder als Fleischersatz einzusetzen. Natürlich kann man die Gelatine auch auf andere Art und Weise in der Paleo Küche verarbeiten.
Wir mischen zum Beispiel gerne 1-2 EL in einen Smoothie. Perfekt, um Obst-/Gemüsesmoothies mit ein bisschen mehr Eiweiß aufzupeppen.

Und hier noch ein wichtiger Tipp: Für die Zubereitung dieses Rezeptes ist es wichtig, dass man Gelatine und kein Kollagen-Hydrolysat verwendet.
Denn der Unterschied zwischen Gelatine und Kollagen-Hydrolysat liegt ganz einfach darin, dass bei Hydrolysat keine Gelierfähigkeit nachgewiesen werden kann, was bei diesen Fruchtgummis natürlich ausschlaggebend ist.
Somit kann ja nichts mehr schief gehen! Viel Spaß beim gesunden Naschen...

Zutaten für ca. 40 Fruchtgummis

90 ml kaltes Wasser
25 g Gelatine (von grasgefütterten Rindern)
60 ml Grüntee
30 ml Zitronensaft
1 1/2 EL Honig

Fruchtgummis selber machen oben | PaleoToGo.de

Zubereitung

1. Eine Tasse Grüntee zubereiten. Anschließend 60 ml Grüntee mit der oben angegebenen Menge Wasser, Zitronensaft und Honig in einem kleinen Topf auf niedriger Temperatur erwärmen.

2.
Topf vom Herd nehmen und die Gelatine langsam und gleichmäßig einrühren, sodass alles gut in der Flüssigkeit verteilt ist.

3.
Die Masse in eine Form gießen (ca. 1/2 cm dick) und anschließend für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank geben. Geht auch über Nacht.

4.
Die Gummis entweder mit einem Ausstecher ausstechen, oder ganz einfach in kleine Würfel schneiden.


Aktive Zeit: 10 Minuten
Passive Kochzeit: 4 Stunden
Kalorien: 38 kcal (für 10 Gummis)
Eiweiß: 6 g (für 10 Gummis)

Fazit: Paleo Fruchtgummis selber machen - Gummibärchen endlich mal gesund naschen!

Gelatine von grasgefütterten Rindern ist ein echtes Gesundheits-Allroundtalent. Umso genialer, wenn man dieses Pulver in so leckere Fruchtgummis verwandeln kann. Perfekt als gesunder und proteinreicher Snack - nicht nur für Kinder! :-)


Fruchtgummis selber machen von

March 13, 2017


Kostenlose Leseprobe (6 Rezepte)


Sarah Blum
Sarah Blum

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte exklusive Willkommens-Geschenke: