Gratis Versand ab € 40,-
0

Ihr Warenkorb ist leer

von Marco Gander September 09, 2015

Eiweißriegel selber machen | PaleoToGo.de
Heute haben wir uns mit dem Weide Whey Protein von Primal State auseinandergesetzt und ad hoc ein paar Eiweißriegel in den Ofen gestellt. Eines ist klar: Milch ist nicht Paleo. Dazu gehört grundsätzlich auch Whey Protein, welches bei Herstellung von Käse gewonnen wird. Meist ist diese Milch von sehr geringer Qualität (Rohstoff und Herstellungsverfahren) und enthält weitere Zutaten, die erst recht nicht Paleo sind. Vorallem für sportlich Aktive gilt es selbst zu beurteilen, ob sie Whey Protein einsetzen wollen (wir verweisen dazu auf den Artikel von Paleo360). Wenn ja, dann kann man beim Primal Whey von Primal State definitiv zugreifen. Der Unterschied zu herkömmlichen Produkten liegt beim Rohstoff und der Herstellung: Das Whey stammt von Weidetieren (Sommer Weide - Winter Heu) und wird durch Ultrafiltration gewonnen, welche das Protein nicht denaturisiert.

Zutaten für ca. 12 große Riegel

90g Mandeln
90g Paranüsse
40g Kürbiskerne
Salz
7 Medjool Datteln
40g Sesamsamen
4-5 Esslöffel Bio Kokosöl, Fairtrade
2 Teelöffel Vanille
70g PRIMAL WHEY

Zubereitung

1. Mandeln, Paranüsse und Kürbiskerne in drei separate Schüsseln geben, jeweils etwas Salz dazugeben und 4 Stunden in Wasser einweichen. Die Datteln ebenso einweichen (ohne Salz).
2. Anschließend Ofen auf 180° Grad (Umluft) vorheizen.
3. Das Wasser der Nüsse und Datteln absieben und in den Standmixer geben. Vergesst nicht die Dattelkerne zu entfernen. Sesamsamen hinzugeben. Ausgiebig mixen, Kokosöl und Vanille dazugeben und nochmals ordentlich vermischen.
4. Whey Protein dazugeben und wiederholt für 2 Minuten mixen.
5. Backblech mit Backpapier und ein wenig Kokosöl vorbereiten. Die Masse darauf verteilen und gut anpressen (ca 1,5 cm dick)
6. Für ca. 12 Minuten in den Ofen stellen, auskühlen lassen, zuschneiden und genießen.
7. Achtung: auch hier die Verzehrmenge beachten, denn 1 Riegel hat ca. 250 kcal, enthält einiges an Nüssen und einen dementsprechenden Anteil an Phytinsäure!

Dauer: 20 Minuten (Vorbereitungszeit)
Kalorien:  250 kcal (pro Riegel)
Eiweiß: 10g (pro Riegel)

Fazit: Eiweißriegel selber machen ist ganz einfach

Aber nicht nur dass, denn dieser Riegel schmeckt auch super lecker. Sollte er euch zu süß sein, versucht es einfach mit ein bisschen weniger Datteln.

Eiweißriegel selber machen, von

September 9, 2015


Kostenlose Leseprobe (6 Rezepte)


Marco Gander
Marco Gander

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die beiden ein essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt, bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte deine Willkommens-Geschenke:

✓ Rabattcode für deine erste Bestellung
✓ exklusive Kostprobe aus unserem Paleo Kochbuch - 50 Rezepte für Unterwegs