D/A/CH: Gratis Versand ab € 40

von Marco Gander Juni 30, 2015 1 Kommentar

Gebackene Aubergine | PaleoToGo.de
Eine Inspiration aus unserem letzten Israel-Urlaub - dieses Gericht war einfach perfekt für die heißen Sommertage, sodass wir es zu Hause sofort nachkochen mussten - und siehe da, das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?! Lässt sich zudem in Windeseile zubereiten und ist sowohl als leichtes Mittagessen, aber genauso gut als Beilage für Gegrilltes geeignet. Was will man mehr? Her mit der Sonne und los geht’s...

Zutaten für 2 Personen

Aubergine
2 Auberginen
1-2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Salat
1/2 Gurke
200g Cocktailtomaten
1 Paprika
jeweils 1 Handvoll frischer Koriander und Minze
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl
Saft von 1 Limette
1 TL Honig

Zubereitung

1. Backofen auf 200° Heißluft vorheizen.
2. Auberginen waschen, der Länge nach halbieren und mit einem kleinen Messer ein „Rautenmuster“ ca. 2/3 tief in die Aubergine schneiden.
3. Knoblauch klein hacken, mit dem Olivenöl mischen und auf die Auberginen-Hälften pinseln. Mit Salz und Pfeffer gut würzen und für ca. 20 Minuten in den Ofen geben. Die Auberginen sind fertig, wenn die Haut gebräunt ist, beziehungsweise das Fruchtfleisch schön weich ist.
4. In der Zwischenzeit, für den Salat, die Tomaten, Gurke und Paprika in kleine Würfel schneiden. Koriander und Minze klein hacken und die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Aus den restlichen Zutaten das Dressing herstellen und alles gut miteinander mischen.
5. Tipp: Probier unseren Tahini-Dip dazu - passt wunderbar zu diesem Gericht!

Dauer: 30 Minuten
Kalorien:  300 kcal (pro Portion)
Kohlenhydrate:25g

 

Gebackene Aubergine von
Juni 30, 2015


Kostenlose Leseprobe (6 Rezepte)


Marco Gander
Marco Gander

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die beiden ein essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt, bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.



Vollständigen Artikel anzeigen

Knochenbrühe selber machen
Knochenbrühe selber machen

von Sarah Blum Februar 18, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Süßkartoffel Quiche
Süßkartoffel Quiche

von Sarah Blum Februar 03, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Rote Bete Suppe
Rote Bete Suppe

von Sarah Blum Januar 29, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen

1 Antwort

küchensachen.de
küchensachen.de

Juni 30, 2015

Hallo :)

Ich bin ein großer Fan von Auberginen! Allerdings bereite ich die bisher immer so zu, dass ich sie in Scheiben schneide und mit Gemüse von beiden Seiten anbrate, dass die Ränder schön kross und das Fruchtfleisch weich und saftig ist.
Aber eure Zubereitung hört sich auch gut an. Das Salsa dazu gefällt mir gut, werde ich mal ausprobieren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.