D/A/CH: Gratis Versand ab € 35

von Sarah Blum Februar 19, 2018

Kurkuma Porridge | PaleoToGo.de
Porridge, ein Frühstück das bei uns gerade im Winter hoch im Kurs steht. In allen möglichen Varianten schon ausprobiert und einfach immer lecker. Doch dieser Porridge ist etwas ganz Besonderes und hat uns buchstäblich umgehauen - vor Begeisterung und der angenehmen "Schärfe" der Power-Wurzel Kurkuma. Denn dieses gelbe Wurzelwerk hat so einiges zu bieten. In der ayurvedischen Küche und Medizin schon seit Jahrtausende im Einsatz, begeistern sich auch hierzulande immer mehr daran.
Kein Wunder, denn Kurkuma soll vor Alzheimer-Krankheit schützen, gegen entzündliche Vorgänge im Körper helfen, Magen-Darm-Beschwerden lindern und sogar Krebs vorbeugen.
Na dann, wieso nicht öfters mal Kurkuma im Speiseplan integrieren? Bei uns jedenfalls kommt Kurkuma regelmäßig in Einsatz.
Also, wenn euch mal eine Erkältung erwischt hat, oder ihr eure Verdauung etwas anregen wollt - dieser Porridge enthält eine geballte Menge an Nährstoffen, die dem Körper so richtig einheizen, was wiederum für ein gesundes Immunsystem sorgt.

Aber nicht nur das, unser Kurkuma Porridge liefert auch eine beachtliche Menge an Eiweiß! Wer hätte das gedacht. Leinsamen und Sonnenblumenkerne sind nämlich sehr reich an Eiweiß und verleihen unserem Frühstücksbrei ganze 13g Protein pro Portion. Nicht schlecht, wie wir finden! Für uns Grund genug diesen unglaublich leckeren und wärmenden Kurkuma Porridge regelmäßig zu vernaschen! Na, was meint ihr?

Zutaten für ca. 2 Portionen

4 EL Sonnenblumenkerne
2 EL Kokosflocken
4 EL Leinsamen geschrotet
1 Apfel
2 Feigen getrocknet
200 ml Wasser
1 EL Kokosöl
1 TL Kurkuma
1-2 EL Ahornsiurp

Kurkuma Porridge oben | PaleoToGo.de

Zubereitung

1. Apfel und Feigen in kleine Stücke schneiden.

2.
In einem Topf das Kokosöl erhitzen, Sonnenblumenkerne hinzufügen und bei mittlerer Hitze für einige Minuten anbraten, bis sie etwas Farbe angenommen haben (ca. 2 Minuten). Apfel- und Feigenstücke hinzufügen und für 1 Minute mit anbraten. Leinsamen, Kokosflocken und Kurkuma-gewürz hinzufügen und für 1 weitere Minute unter ständigem Rühren anbraten.

3.
Mit dem Wasser ablöschen. Hitze etwas reduzieren und unter Rühren den Porridge einmal aufkochen lassen. Auf niedriger Hitze den Porridge einige Minuten einkochen lassen, sodass alles etwas "dicklicher" wird.

Je nach Geschmack etwas Ahornsirup über den Porridge geben und genießen...

Aktive Zeit: 10 Minuten
Passive Kochzeit: 5 Minuten
Kalorien: 445 kcal (für 1 Portion)
Eiweiß: 13 g (für 1 Portion)


TIPP: Kurkuma Porridge - lässt sich auch mit anderen Gewürzen kombinieren!

Wem der Kurkuma Geschmack dann doch mal etwas zu eintönig wird, kann natürlich auch mit anderen Gewürzen wie Zimt, oder Vanille experimentiert werden. Auch lassen sich die Äpfel zum Beispiel perfekt durch Birnen, oder anderes Obst ersetzen.


Kurkuma Porridge von

Februar 15, 2018



Sarah Blum
Sarah Blum

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.



Vollständigen Artikel anzeigen

Kurkuma Latte
Kurkuma Latte

von Sarah Blum Juni 20, 2018

Vollständigen Artikel anzeigen
Paleo Bananenbrot
Paleo Bananenbrot

von Sarah Blum Dezember 23, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen
Low Carb Brötchen
Low Carb Brötchen

von Sarah Blum Dezember 23, 2017

Vollständigen Artikel anzeigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Deine Willkommens-Geschenke

Profitiere jetzt von unserem Newsletter und erhalte exklusive Willkommens-Geschenke: