Gratis Versand ab € 30,-

von Sarah Blum Mai 24, 2015 25 Kommentare

Eiweißbrötchen für dein Frühstück | PaleoToGo.de
Na, wieder mal Lust auf so ein richtig traditionelles Sonntagsfrühstück? Aber halt mal...da fehlt doch noch etwas – BROT! Kein Problem, hier findest du ein absolut geniales Rezept, für deinen Sonntagsbrunch. Ob herzhaft mit einem Dip, oder doch lieber die süße Variante - die Brötchen schmecken einfach immer gut! Also rein in die Backstube und gutes Gelingen! Aber auch hier gilt wieder: piano - 190 kcal pro Brötchen :-)

Zutaten für ca. 10-12 Brötchen

250g geriebene Mandeln
40g Leinmehl (wir verwenden das Bio Leinmehl von der Ölmühle Solling)
5 Eier
1 EL Apfelessig
1 EL Honig
10g Kokosöl
1/2 TL Weinstein-Backpulver
1/4 TL Salz

Zubereitung

1. Backofen auf 160° Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Trockene Zutaten miteinander vermischen. Geschmolzenes Kokosöl, Honig, Eier und Apfelessig hinzufügen, und mit dem Mixer alles gut vermengen.
3. Aus jeweils 60g Teig, mit etwas befeuchteten Händen, kleine Brötchen formen. Mit Leinsamen bestreuen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für 30 min backen, bis die Brötchen etwas Farbe angenommen haben.

Dauer: 15 Minuten (Vorbereitungszeit)
Kalorien: 190 kcal (pro Brötchen)
Protein:10g (pro Brötchen)

Paleo Frühstücksbrötchen von
Mai 24, 2015


Sarah Blum
Sarah

Sarah und Marco sind Paleo-Blogger auf paleotogo.at. Gesunde und ausgewogene Ernährung war für die beiden schon immer essenzieller Begleiter. Seit 2013 haben sie sich völlig dem paläolithischen Lifestyle verschrieben. Sie sehen gesunde Ernährung und Bewegung durch Sport als ein Konstrukt bei dem das eine ohne das andere nicht sein kann.



Auch in Paleo Frühstück

Paleo Müsli
Paleo Müsli

von Sarah Blum April 28, 2016 5 Kommentare

Vollständigen Artikel anzeigen
Chia Smoothie mit Banane
Chia Smoothie mit Banane

von Marco Gander April 04, 2016

Vollständigen Artikel anzeigen
Paleo Brot mit Kokos
Paleo Brot mit Kokos

von Sarah Blum März 21, 2016 3 Kommentare

Vollständigen Artikel anzeigen

25 Antworten

Marco
Marco

Juli 23, 2016

Wir werden das Rezept mal an einem anderen Ofen ausprobieren. Paleo backen ist bei manchen Rezepten einfach kniffliger. Wir berichten sobald wir ein Ergebnis haben. :-)

Schöne Grüße
Marco

C
C

Juli 22, 2016

Exakt nach Vorschrift gemacht! Geschmacklich echt in Ordnung… Konsistenz gleicht einem Squashball! Leider weit weg von fluffig! Jemand nen Tipp wie es echt fluffig wird?

Kim
Kim

März 18, 2016

Ihr Lieben. Ich habe gerade euer Brötchenrezept ausprobiert und sie wurden besser
als ich dachte. Da der Teig zu flüssig war,habe ich Buchweizenmehl und etwas Braunhirse
hinzugefügt zum"eindicken". Der Geschmack ist Top und ich habe das Frühstück sehr genossen.
Da ich kein glutenhaltiges Mehl mehr verarbeiten möchte, sind diese Brötchen meine Rettung .
Mein Essener Brot ist leider nicht immer die Lösung. LG Kim

Marco
Marco

März 01, 2016

Hallo Ronald,

wenn Paleo für dich bedeutet sich strikt an die Steinzeit zu halten, dann ist die Kartoffel bestimmt nicht Paleo. Für viele aber, befindet sie sich in der Grauzone. Das Thema wird auf etlichen Paleo-Plattformen ausdiskutiert. Ich selbst sehe in der Kartoffel keine Probleme, zumal sie mir eine gute Basis für sportliche Aktivität verschaffen – aber natürlich soll man nicht wöchentlich ein halbes Kilo rein schaufeln (achja, die Vorteile der Süßkartoffel sind mMn zu vernachlässigen).

Schlussendlich muss das jeder für sich entscheiden. Wir liefern hier nur die Rezepte die wir selbst gerne kochen und auch essen. Es gibt aber auch noch einige andere Rezepte, ohne Kartoffeln :-)

Schöne Grüße
Marco

Ronald
Ronald

März 01, 2016

Hallo, bin immer wieder etwas erstaunt über einige Rezepte von Euch. 100% Paleo gibt es bei euch nicht. Kartoffeln und andere Zutaten sind meiner Meinung nicht Paleokonform. Habe schon vieles von Eurer Seite probiert, aber alles halt nicht. Sind Kartoffeln denn wirklich Paleo? LG Ronald

Marco
Marco

Februar 21, 2016

Hi Künstler,

hast du schon probiert? Sind sie hart, fluffig oder teigig?

Wir haben sie nun schon mehrere male gemacht und es hat immer tadellos funktioniert. Werden uns demnächst nochmals dran machen und berichten-

Schöne Grüße
Marco

Künstler
Künstler

Februar 21, 2016

Also habe so gemacht wie angegeben, habe 10 brötchen a 60 gr. rausbekommen, mal sehen ob die was werden, für 60gr pro brötchen sehen sie ziemlich klein aus. Sie sind nicht hochgegagnen, sind so geblieben wie ich sie reingemacht habe. Also etwas stimmt nicht mit den Zutaten.

Marco
Marco

Februar 15, 2016

Hi Timo,

danke für deine Nachricht!

Ich schätze mit deiner Vermutung liegst du richtig: das Leinmehl fehlt – es sorgt dafür, dass der Teig gut zusammenklebt. Unser Teig war definitiv nicht allzu flüssig.

Gutes Gelingen und schöne Grüße
Marco

Marco
Marco

Februar 15, 2016

Hi Cornelia,

danke für deine Nachricht. Das probierst du am besten mal aus – garantieren kann ich dir dabei nichts, da die 250g Mandeln den Großteil des Brotes ausmachen. Würde mich freuen, wenn du uns über deine Erfolge berichtest.

LG
Marco

Timo
Timo

Februar 13, 2016

Hallo. …Mein Teig ist viel zu flüssig. …ich habe leinmehl durch buchweizenmehl ersetzt. es sollte schon formbarer teig werden, oder?

Cornelia
Cornelia

Januar 22, 2016

Hallo zusammen,

ich suche Ideen für meinen Sohn ( 2,5) der leider Probleme mit Histamin hat, weswegen wir schon viel Paleo im
Alltag leben. Wie kann ich die Mandeln bei den Brötchen am besten ersetzen und würde Kastanienmehl auch gehen?

Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße

Cornelia

Marco
Marco

Januar 12, 2016

Hi Patricia!

Wenn das Paleo Brot bzw die Brötchen hart werden, waren sie höchstwahrscheinlich zu lange drin. Wir haben Sie dieses Wochenende wieder gemacht und es hat alles gepasst. Hast du exakt die gleichen Zutaten verwendet?

Schöne Grüße
Marco

patricia
patricia

Januar 04, 2016

hallo leute ;) ich habs jetzt 2 mal probiert aber mein “brötchen” wird knuppel hart und geht gar net auf :( und.ist auch viel dunkler als euer bild keine ahnung worans liegt? einer ne idee. muss ich es vorher ruhen lassen?

Sarah
Sarah

Oktober 07, 2015

Hi Tanja,

schade dass es nicht geklappt hat. Drück dir die Daumen mit der Leinmehl-Variante. Sollte eigentlich problemlos funktionieren, da wir’s genau so gemacht haben wie hier angegeben.

Schöne Grüße
Sarah

Tanja
Tanja

Oktober 07, 2015

Ich habe die Brötchen nachgebacken, allerdings mit gemahlenen Leinsamen. Die Brötchen sahen auch aus wie auf dem Bild, leider waren sie aber nicht knusprig geworden und sind nur wenig aufgegangen. Geschmeckt haben sie trotzdem. Ich werde sie nochmal backen, allerdings dann mit leinmehl. Vielleicht wird das Ergebnis dann knuspriger.

Marco
Marco

Oktober 03, 2015

Hallo Tanja,

danke für dein Kommentar!

Wir verwenden zur Zeit das Leinmehl von der Ölmühle Solling (findest du hier http://goo.gl/VumoF9).
Du kannst es aber auch definitiv mit deiner Variante probieren – sollte ebenso funktionieren, da die 40g im Verhältnis zum Rest noch relativ gering sind.

Und ja, die Brötchen werden definitiv so knusprig – ist von uns fotografiert. Und Fotos nachbearbeiten ist uncool :-)

Schöne Grüße
Marco

tanja
tanja

Oktober 03, 2015

Sind gemahlene leinsamen (durch die Küchenmaschine gejagt) als ersatz für Leinmehl geeignet? Kann Leinmehl nirgends finden.
und werden die Brötchen so knusprig wie sie aussehen?

Sarah
Sarah

Oktober 01, 2015

Hallo Angelika,

ich wüsste nicht was dagegen spricht. Zum Einfrieren sind wir noch nicht gekommen, weil wir die gerne unter der Familie verteilen :-) Werde es das nächste mal aber definitiv ausprobieren.

Schöne Grüße
Sarah

Angelika
Angelika

September 30, 2015

Die Brötchen werde ich mal ausprobieren. Meine Frage wäre: kann Mann die nach dem backen und erkalten auch einfrieren?

Marco
Marco

August 16, 2015

Hallo Sabine,

danke für dein Kommentar.

Der Newsletter ist natürlich gratis, und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Sportliche Grüße und schönen Abend
Marco

Strümpf Sabine
Strümpf Sabine

August 16, 2015

Hallo, ich möchte meine Ernährung umstellen. Ist der Newsletter gratis ? Lg Sabine

Samy
Samy

Juli 18, 2015

Streicht meine vorherige Frage. Bitte. Es fehlt nämlich: kann ich als Alternative Süßlupinenmehl nehmen? Danke für die Info! Grüße

Samy
Samy

Juli 18, 2015

Moin, ich treib nirgends das Leinmehl auf. Was kann ich als Alternative nehmen? Danke für die Info! Grüße

Sarah
Sarah

Juni 17, 2015

Hallo Julia,

danke für dein Kommentar :-)

Bei der geringen Menge an Leinmehl, sollte Kokos- oder Mandelmehl als Ersatz kein Problem sein. Gib uns bescheid wie’s für dich geklappt hat!

Sportliche Grüße
Sarah

Julia
Julia

Juni 17, 2015

Klingt klasse :-) Würde ich am Wochenende gern ausprobieren. Kann ich statt Leinmehl auch Kokos- oder Mandelmehl verwenden?

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Newsletter nerven!

Deshalb sagen wir: KEEP IT SIMPLE! Wir informieren dich nur über das nötigste: neue Rezepte, neue Produkte und Rabattaktionen!

Versand
E-Books sind versandkostenfrei (Sofortdownload).

Die Angaben der Lieferzeiten gelten für Österreich, Deutschland (Festland), die Schweiz und Liechtenstein.
Der Versand erfolgt mit GLS innerhalb Österreich und Deutschland (Festland). Per Post in die Schweiz und Liechtenstein.

 

Versandkosten für  Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein

Alle Abo-Pakete sind versandkostenfrei!
Alle Probier-Pakete ab € 30,- sind versandkostenfrei!
Bei Bestellungen unter € 30,- Bestellwert, verrechnen wir € 3,50 (inkl. USt).

 

Information zur Berechnung der Lieferzeit:

Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Newsletter Popup